Nach meinem Wechsel von Windows Mobile 6.1 auf 6.5 habe ich mich auch gleich von meinem alten Twitter-Client Pocketwit verabschiedet. Dieser ist zwar von der Idee sehr nett, in der Bedienung aber etwas zu lahm und hackelig. Eine Alternative musste also her.

image Fündig wurde ich bei Trinket Software, die vor kurzem die Version 1.1 ihres Clients Twikini fertig gestellt haben. Dessen Oberfläche ist reduziert auf das Minimum und lässt sich einfach bedienen. Fast schon ungewohnt für eine WiMo-App: Twikini ist richtig schön schnell!

Dazu sind Spielereien wie Twitpic oder eine Anbindung an den Media Player sowie ein rudimentärer Theme-Support integriert.

Alles in allem also eine feine Sache, die allerdings Ihren Preis hat: 4,95 $ inklusive einer weiteren Trinket Software. Wem das zu teuer ist, der soll übrigens als Blogger die Möglichkeit haben über das Programm zu schreiben und dafür eine kostenlose Kopie zu bekommen.. 😉

Update 29.06.2009:

Mittlerweile habe ich Twikini schon über zwei Wochen im Einsatz. Mein Fazit soweit: Dabei bleibe ich! Es gibt zwar auf meinem Gerät mitunter Darstellungsfehler der Avatare, was aber nicht weiter stört. Dafür ist die Software schön schnell, super zu bedienen und auf jeden Fall ihr Geld (oder Blogeintrag 😉 wert.

Werbeanzeigen

as Neulich stand mal wieder ein ROM-Upgrade für mein XDA Touch Diamond auf dem Plan. Da Windows Mobile 6.5 fertig gestellt worden ist und schon viele Custom-ROMs bereits darauf basieren habe ich dieses auch ausprobieren wollen.

Problematisch wurde es Microsoft-typisch wieder an einer Stelle: Die Zertifikate.

Meine Kontakt- und Kalenderdaten sowie Mails liegen auf einem Exchangeserver, den auch meine Workstation nutzt. Mit diesem PC nun wollte ich mein Handy synchronisieren lassen, was aber schon im ersten Versuch scheiterte. Die Verbindung wird zwar erstellt, allerdings kann ich keine Daten abgleichen.

Klar, nach diversen ROM-Wechseln war das Problem klar: Ich habe vergessen die Server-Zertifikate zu auf dem Handy installieren. Also dies schnell nachgeholt und siehe da: Nichts.

Nichts, außer verschiedenen Fehlermeldungen. Anscheinend soll das Zertifikat auf dem Server (!) ungültig sein. Um diesen und andere Fehler vom Schlage 0x8007274a (RapiMgr) und 0x8004005, 0x800ffff (Log auf Handy) zu beseitigen empfehlen verschiedene Foren vor die Geräte neu zu paaren, beziehungsweise die Sync-Einstellungen so zu ändern, dass keine Daten abgeglichen werden, und dies danach wieder zurück zu stellen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Das hat alles nichts geholfen. Erst nachdem ich die Synchronisierungspartnerschaft mit der Workstation aufgehoben habe und die das Handy direkt mit Exchange verbunden habe funktioniert nun alles.

Wie man Exchange auf dem Handy einrichtet kann man unter anderem bei wikihowto nachlesen. Eine Anleitung, die beschreibt wie man an die Zertifikate kommt, findet sich zum Beispiel im Biba Blog.