…ist eigentlich nicht mehr nötig. Mit der Beta 2 haben neue Funktionen in den IE Einzug gehalten, mit dabei die „Entwicklertools“. Diese sehen auf den ersten Blick dem Firefox-Plugin „Firebug“ sehr ähnlich, und funktionieren auch so.

image

So lässt sich das Dom durchsuchen und bearbeiten, ebenso wie CSS-Stile und Javascripte. Der obligatorische Debugger darf natürlich nicht fehlen.

So lässt sich mit dem neuen Internet Explorer wirklich gut entwickeln. Toll!

Advertisements

Mit dem Firefox ist es Dank vieler Plugins wie Firebug sehr komfortabel Webanwendungen zu testen. Jedoch muss man dabei auch immer wieder zu den verschiedenen anderen Browern wie Internet Explorer und Opera wechseln um sicherzustellen, dass die Anwendungen auch damit korrekt laufen.

Mit dem Firefox-Plugin „IE Tab“ wird dies ein wenig einfacher: Mit dem Plugin ist es möglich, die Browserengine für einzelne Tabs zu wechseln. So kann man weiter mit dem Firefox arbeitet, sich aber auch die Darstellung des Internet Explorers zeigen lassen. Leider funktionieren Tools wie Firebug nicht für die umgewandelten Tabs.

image

IE Tab ist auf der Firefox Add-ons Seite erhältlich.