Passwort erzeugen mit Linux

7. November 2008

Linux im Allgemeinen ist nicht nur ein brauchbares Betriebssystem, sondern eignet sich auch wunderbar um Passwörter zu erzeugen. Mit dem Tool “pwgen” ist dies einfach möglich. Mit dem folgenden Befehl lässt sich ein zufälliges und sicheres Passwort erzeugen:

pwgen -y -s -B 8

Die Zahl am Ende des Kommandos gibt dabei die Passwortlänge an. Es werden zudem mit jeden Durchlauf mehrere Passwörter generiert.image

Werbeanzeigen

Trotz der vorwiegend negativen Presse über Vista steigt die Zahl der Nutzer weiterhin stetig an, während Mac OS X stagniert.

image

So liegt der Marktanteil von Vista im Juli bei 16,93 % (ein Plus gegenüber dem Vormonat um 0,79 Prozentpunkten), während Mac OS X 0,19 Prozentpunkte verliert und nunmehr auf 7,75 % der Computer installiert ist. Die Zahl der XP-Nutzer sinkt weiter auf jetzt 70,64 % (minus 0,56 Prozentpunkte). Linux wird nur von 0.82 % der Nutzer verwendet (plus 0,02 Prozentpunkte).

Die Zahlen kommen dabei von Net Applications und basieren auf der Weblogauswertung von 40.000 Websites.

Grafik: Vistablog.at

VirtualBox ist weiterhin meine Lieblingssoftware zum Virtualisieren von Linux-Maschinen. Um mir das Leben damit noch einfacher zu machen starte ich die Systeme per Desktop-Icon.

Dazu einfach eine neue Verknüpfung erstellen, die sich auf folgende Datei beziehen muss:

„C:\Program Files\Sun\xVM VirtualBox\VBoxManage.exe“ startvm „Fedora“

Der Pfad zur VBoxManage.exe kann dabei je nach Installationspfad von VirtualBox variieren. Wichtig ist dem Pfad noch die Option „startvm“ anzuhängen, gefolgt von dem Namen der zu startenden Maschine – in meinem Fall heißt sie „Fedora„.

Richtig gut wird das Ganze, wenn man das System automatisch auch noch im Fullscreen- oder Seamless-Window-Modus (was nun auch mit Windows-Host-Systemen funktioniert) starten lässt.

Aktivieren lässt sich der automatische Start im Seamless-Window oder Fullscreen-Modus in der jeweiligen xml-Konfigurationsdatei der virtuellen Maschine.

Diese findet sich standardmäßig (bei Vista) unter:

C:\Users\[BENUTZER]\.VirtualBox\Machines\[MASCHINENNAME]\[MASCHINENNAME].xml

Zum Aktivieren den jeweils gewollten Wert auf „ON“ setzen, danach startet die Maschine automatisch im gewählten Modus:

<ExtraDataItem name=“GUI/Fullscreen“ value=“on„/>

oder

<ExtraDataItem name=“GUI/Seamless“ value=“on„/>

Eben bin ich auf einen mittlerweile schon gut 16 Jahre alten Thread gestoßen. Darin debattieren unter anderem Andrew Tanenbaum und Linus Torvalds über Linux und dessen Architektur. Das nenne ich mal einen guten Geschichtsunterricht in Sachen Betriebssysteme! Ein bisschen Zeit sollte man sich zum lesen nehmen, da die Postings recht ausführlich sind. Das Tolle: Das Niveau dieser Flamewars ist wesentlich höher als das heutiger, da die beteiligten Leute wissen wovon sie reden.

LINUX is obsolete

Unhappy campers