Jeder wird sich noch an den fruchtlosen Versuch erinnern Windows Vista mittels der „WOW“-Kampagne zu bewerben. Mittlerweile hat Mircosoft das auch eingesehen und startet einen neuen Versuch. Ein Beispiel gefällig?

Man nehme über 120 Computernutzer (Mac, Linux, Windows XP und 2000) und zeige ihnen Windows Vista auf einem HP-Notebook, filmt sie dabei und wartet deren Reaktionen ab. Allerdings behauptet man, es sei nicht Vista, sondern dessen Nachfolger, Windows Mojave. Die Reaktionen sind  – wenig überraschend für eine Marketing-Kampagne – durchweg sehr positiv, die Leute waren erstaunt über die Möglichkeiten und die Einfachheit – „veerry cool“. Kritische Stimmen lässt Microsoft aber auch zu: „Windows Mojave really is Vista“ „But why is it faster?“ fragt einer der Testkandidaten.

Eine nette Idee auf jeden Fall, auch wenn leider nur sehr kurze Clips gezeigt werden.

Was mir jedoch richtig gut gefällt sind die neuen Werbevideos zu Vista, in denen es Microsoft endlich schafft die Vorteile aufzuzeigen (Jugendschutz, Media Center, Suche etc.). Vielleicht hilft das endlich die komische Meinung über dieses Betriebssystem ein wenig zu ändern.

Die Videos der Testkandidaten lassen sich wie auch die Werbefilmchen und ein paar Hintergrundinformationen unter

http://www.mojaveexperiment.com/

aufrufen.


Quelle: http://xkcd.com/327/

audio video

18. Juli 2008

Schon seit geraumer Zeit war ich damit unzufrieden, dass hier neben technischen Inhalten auch immer wieder Youtube-Videos, Musikempfehlungen und ähnliches aufgetaucht sind. Irgendwie passen diese Inhalte nicht gut zusammen. Darum habe ich in den letzten Tagen kurzen Prozess gemacht und einen neuen Blog aufgesetzt. Dieser ist zu erreichen unter av.ecw.de und trägt den schönen Namen audio video. Themen sind Musik, Design und Lifestyle. So bleibt hier mehr Platz für informative Hilfelösungen und Wissenswertes zur IT-Welt. Viel Spaß beim lesen, hören und gucken!

WordPress in Deutsch

16. Juli 2008

Momentan bin ich dabei einen neuen Blog aufzusetzen, als Basis dient mir dabei WordPress 2.6. Und schlau wie ich war habe ich natürlich zur englischen Originalausgabe gegriffen. Da die Seite aber deutsch sein soll, habe ich eine übersetzte Version von de.wordpress.org drübergespielt, jedoch blieb auch danach die Seite englisch. Um nun WordPress doch noch einzudeutschen, muss die wp-config-Datei angepasst werden. Höflicherweise gibt es dazu auch schon einen Inline-Kommentar:

// Change this to localize WordPress.  A corresponding MO file for the
// chosen language must be installed to wp-content/languages.
// For example, install de.mo to wp-content/languages and set WPLANG to ‚de‘
// to enable German language support.
define (‚WPLANG‘, “);

Da ich die Kommentare lese, die im Quelltext sind, habe ich die Sprache in der Konfiguration umgestellt, so wie es mir gesagt wurde:

define (‚WPLANG‘, ‚de‘);

Ergebnis: Keins. WordPress blieb weiterhin englisch. Warum? Die Inline-Hilfe ist nicht ganz richtig, die Konfiguration muss nämlich wie folgt lauten, und schon klappt es mit der Sprache:

define (‚WPLANG‘, ‚de_DE‘);

Grund: Die .MO-Datei hat den Namen de_DE.mo, nicht de.mo

Ich bin selbst ein gottloser Mensch, dennoch finde ich das hier ganz amüsant:

image

image Da komme ich nach langer Zeit zufällig mal wieder auf Angelika Express zu hören, surfe spontan auf der Webseite vorbei und siehe da: Es gibt neue Stücke! Und das Beste: Allesamt kostenlos und als DRM-freie MP3s downloadbar! Das sollte man sich nicht entgehen lassen:

http://angelika-express.de/

Zwei tolle Tracks: Von „Fotos“ der Song „Explodieren“ aus dem neuen Album „Nach dem Goldrausch“.

Und „The Wombats“ mit „Let’s dance to Joy Division“: